Deutsch
Sie sind hier: Start / Besuch / Angebote für Senioren

Angebote für Senioren

Kunstvermittlung für Demenzerkrankte am Elztalmuseum

Das Elztalmuseum bietet unterschiedliche Erkundungstouren und Mitmachangebote für Menschen mit dementiellen Erkrankungen und für deren Angehörige. Das gemeinsame Betrachten und Sprechen über Kunst eröffnet Zugänge zu Erinnerungen, evoziert Assoziationen und bringt die Beteiligten näher an ihre Biografien heran.

Die Teilnehmeranzahl sollte 8 bis 9 Personen nicht überschreiten. In der Regel sprechen Menschen mit einer leichten bis mittlere Demenz sehr gut auf solche Angebote an. Die Dauer kann bei 45 bis 60 oder auch bis 90 Minuten liegen, je nach Möglichkeiten.

Stühle sind vor Ort, alle Räume sind mit Rollator oder Rollstuhl zugänglich. Begleitpersonen zahlen keinen Eintritt.

Folgende Angebote wären grundsätzlich möglich:


„Sabinchen war ein Frauenzimmer‘“ –  Orgelführung
60 min. Preis: 45,- Euro 
Kunstführung: Wir erkunden gemeinsam die Ausstellung und sprechen über verschiedene Gemälde, zumeist eine kleine Auswahl von 6 bis 10 Bildern oder Objekten.               
45-60 min. Preis: 45,- Euro 
Dialogische teilnehmerorientierte Führung: Hierbei geht es weniger um die Vermittlung kunsthistorischer Faken, als um eine gemeinsame Entdeckungsreise: was sehen wir, woran erinnert uns das, welche Geschichten tauchen auf bei der Betrachtung der Gemälde. Ausgesuchte Werke können auch auf Staffeleien im Museumsstudio gezeigt werden.                                                                                               
45 – 60 min. Preis: 45,- Euro 
Erzählcafé: wir holen Objekte aus dem Museumsdepot und sprechen darüber. Wir ertasten und erfahren, wofür waren sie da, wie riechen sie…? Welche Objekte haben die Teilnehmer*innen durch ihre eigene Kindheit oder Jugend begleitet?
60 bis 80 min. Preis: 45,- Euro
Blumenbilder

Kunstvermittlung für Demenzerkrankte Blumenbilder Dora Vetter

Die vergangene Sonderausstellung „Vergessene Waldkircher Eindrücke - Dora Vetter “ nehmen wir gerne zum Anlass eine dauerhafte Kreativ Aktion für Menschen mit demenziellen Erkrankungen am Elztalmuseum zu entwickeln. Die Veranstaltung könnte, je nach Bedarf und Möglichkeiten der Teilnehmenden aus verschiedenen Modulen zusammengesetzt werden.

Die Waldkircher Malerin Dora Vetter (1901 – 1975) hielt sich zum malen sehr gerne in der freien Natur auf und schuf u.a. wunderschöne Landschafts- und auch Blumenbilder. Diese farbenfrohen Blumenbilder wollen wir näher betrachten und gemeinsam darüber sprechen, was sie bei uns auslösen: wie würden sie wohl riechen, wie fühlen sie sich wohl an…?

Verschiedene Kombinationen sind möglich:

Museumsbesuch: kurze dialogische teilnehmerorientierte Führung, ca. 3 bis 5 Objekte. Hierbei geht es weniger um die Vermittlung kunsthistorischer Fakten, als um eine gemeinsame Entdeckungsreise: was sehen wir, woran erinnert uns das, welche Geschichten tauchen auf bei der Betrachtung der Gemälde. Ausgesuchte Werke können auch auf Staffeleien im Museumsstudio gezeigt werden.                                        ca. 45 – 60 min. Preis: 45,- Euro
Museumsstudio: nach einer kurzen Betrachtung der Gemälde werden die Teilnehmerinnen selbst aktiv und gestalten Blumenbilder entweder nach Freihandzeichnung oder auch durch Malvorlagen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit Blumen aus Draht und Krepppapier zu gestalten.          
                                                                                                                                                                                                             ca. 60 – 90 min. Preis: 45,- Euro
Eine ganz schöne Idee ist es, vor dem Museumsbesuch eine Runde über den Wochenmarkt zu drehen. Dort können sich die Teilnehmer*innen Blumen, Gemüse oder Obst mitnehmen, die sie dann im Studio abzeichnen oder malen können.                                               
Mittwoch- und Samstagvormittag möglich.